Neueröffnung der Schmiede - Helfen Sie mit!

SCHMIEDE RELOADED - Eine engagierte Gruppe Bopfinger Jugendlicher hat den Verein "Schmiede e.V." gegründet und die Kultkneipe neu eröffnet. Helfen Sie mit! Auf der Fundraising-Plattform "Gut für die Ostalb" der Kreissparkasse Ostalb können Sie online spenden.


Aktuelles aus Bopfingen

Der Countdown zur Ipfmesse 2018 läuft. Dieses Jahr gibt es erstmalig auf der Ipfmesse den Ipfmess-Shopper. Der Shopper überzeugt mit zeitloser und schlichter Eleganz. Die hochwertig verarbeitete Tasche mit dem Ipfmessherz als Blickfang ist während der Ipfmesse aber auch im Alltag ein trendiger Begleiter. mehr...
Meldung vom 18.06.2018

Filz-Schlüsselanhänger Ipfmesse

Der Countdown zur Ipfmesse 2018 läuft. Mit den neuen Schlüsselanhängern der Stadt Bopfingen kann man nicht nur während der Mess´, sondern das ganze Jahr über seine Verbundenheit und Begeisterung zur Ipfmesse zeigen. Das trendige Accessoire ist in den Farben blau und rot erhältlich und spiegelt so auch die Farben der Stadt Bopfingen wieder. Der Anhänger ist perfekt um Freunden, Familie oder sich selbst eine tolle Freude zu machen. mehr...
Hinweise und Tipps der Forstverwaltung im Ostalbkreis - In vielen Städten und Gemeinden des Ostalbkreises tritt der Eichenprozessionsspinner (EPS) dieses Jahr wieder gehäuft an Eichen in Wäldern, Parks und Gärten auf. Die Brennhaare der Raupen sind Auslöser von juckenden, entzündlichen Hautreaktionen oder können zu Atembeschwerden, Bindehautentzündung oder Schwindel und Fieber führen. Wegen zahlreicher Nachfragen bei der Forstverwaltung und den Städten und Gemeinden möchten wir Ihnen hier Auskunft zu den häufigsten Fragen geben. mehr...

Veranstaltungen

Veranstaltungsort:

Wachkoma AktivPflege

Veranstalter:

Wachkoma AktivPflege

Veranstaltungsort:

Wachkoma AktivPflege

Veranstalter:

Wachkoma AktivPflege

Veranstalter:

Evang. Kirchengemeinde Trochtelfingen

Veranstalter:

Evang. und Kath. Kirchengemeinde Bopfingen


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


Neue LEADER-Projekte werden gesucht

Zum ersten Mal im neuen Jahr ruft die LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion zur Einreichung von Projektanträgen auf. Gefördert werden können Projekte, die die Standort- und Lebensqualität in der Region verbessern.

Insgesamt stehen 300.000 € EU-Mittel für die Projektförderung zur Verfügung. Bis zum 7. Mai 2018 haben interessierte Projektträger Zeit, ihre Anträge zu stellen. Das Entscheidungsgremium des Vereins Bürgerschaftliche Regionalentwicklung Jagstregion wird voraussichtlich am 26. Juli 2018 über die eingereichten Projekte beraten. Vor der Einreichung eines Projektantrags empfiehlt sich in jedem Fall der Kontakt zum LEADER-Regionalmanagement, um die Förderfähigkeit der Projektidee zu klären (info@jagstregion.de, Telefon 07967/9000-10).

Bereits Ende Februar wählte die LEADER-Aktikonsgruppe zwei neue Projekte für eine Förderung aus:

Die Mosterei Übele aus Westhausen richtet mit dem LEADER-Zuschuss einen modernen Präsentations- und Verkaufsraum ein. Mit Führungen, Produktverkostungen und einem Mostbesen kann die Kundschaft die hauseigenen Säfte, Moste und Brände vor Ort erleben. Daneben trägt das Projekt dazu bei, die Wertschätzung für Streuobst als Rohstoff für hochwertige, heimische Produkte zu steigern.

Weiter wird ddsa Bienenzentrum Bühlertal mit einem LEADER-Zuschuss unterstützt. In Bühlerzell wird ein Honig-Schleuderraum eingerichtet, der von allen Imkern aus der Region genutzt werden kann. Im Bienenzentrum werden zukünftig Imker-Schulungen, aber auch Vorträge für Kindergärten, Schulen und Vereine über die Bedeutung der Bienen für Natur und Umwelt stattfinden.

Details zum sechsten Projektaufruf vom 5. März 2018:

  • Stichtag zur Einreichung der Projektanträge: Montag, 7. Mai 2018
  • Voraussichtlicher Auswahltermin: Donnerstag, 26. Juli 2018
  • Adresse für die Einreichung der Anträge und Auskünfte zum Aufruf: LEADER-Geschäftsstelle Jagstregion, Haller Straße 15, 73494 Rosenberg
  • Themenbereiche: alle Handlungsfelder des Regionalen Entwicklungskonzepts der LAG Jagstregion
  • Höhe des EU-Fördermittel-Budgets: 300.000 €
  • Auswahlkriterien: Projektanträge werden vom Entscheidungsgremium gemäß dem Auswahlverfahren anhand von Projektauswahlkriterien bewertet und entsprechend ausgewählt. Diese sind unter www.jagstregion.de öffentlich zugänglich.
 
powered by KIRU